CAIOShell versus CAIOLoadpath

Die Lastpfad-Methode unterscheidet sich formal von CAIO nur durch ein anderes Richtungsfeld: die Lastpfadrichtungen. Das Integrationsverfahren für CAIO benutzt Hauptspannungsrichtungen und kann für die Integration von Lastpfadrichtungen uneingeschränkt übernommen werden. Lastpfad und Kraftfluss sind synonyme Begriffe.
Kraftfluss im Balken
Hauptspannungstrajektorien
Mohrscher Spannungskreis
Der Unterschied des Richtungsfeldes bezüglich der Lastpfadrichtung (oben) einerseits und der Hauptspannungsrichtung (Mitte) andererseits kann für 2D-Spannungszustände besonders einfach am Mohr’schen Spannungskreis (unten) veranschaulicht werden. Der Winkel ß liefert die Lastpfadrichtung, der Winkel α die Hauptspannungsrichtung. Der Kraftflussverlauf des Kragträgers oben antizipiert nur eine CAIO- Schicht, während der Kragträger (Mitte) mit den Hauptspannungslinien 2 CAIO- Schichten benötigt.

Die Lastpfadrichtungen in X- (bzw. Y- ) Richtung garantieren Konstanz des X- (Y- ) Kraftflusses zwischen 2 Konturlinien. Im Fall des oben gezeigten Kragträgers unter Endlast sind nur die X-Kraftflusslinien von Interesse und somit ist der daraus abgeleitete Faserverlauf deutlich einfacher als das CAIO- Muster aus den beiden Hauptspannungsverläufen.

Wenn die Lastpfad- bzw. Hauptspannungsrichtungen bekannt sind, können diese integriert und als Faserverlauf visualisiert werden.